Guarkernmehl im menschlichen Stoffwechsel

Dieses Thema im Forum "Nahrungsergänzung und Ernährungsprogramm" wurde erstellt von MDAdmin, 23. März 2018.

  1. MDAdmin

    MDAdmin Administrator Mitarbeiter

    Das Nährgewebe des Guar - Guarkernmehl genannt - ist ohne chemische Modifizierung von Natur aus wasserlöslich, wie die Stärke aber für den Menschen unverdaulich wie Zellulose. Eine weitere Besonderheit des Guarkernmehls liegt darin, dass dessen wässrige Lösung (oder Suspensionen) viel höhere Viskositätswerte aufweisen, als die der anderen natürlichen Schleimbildner wie z.B. Alginate oder Carraghenane. 2%ige Lösungen von Guarkernmehl haben schon die zügige Dickflüssigkeit von Bienenhonig. Guarkernmehl im Speisebrei bindet Schadstoffe und Fett im Darm und reduziert den glykämischen Index der verzehrten Lebensmittel. Außerdem wirkt Guarkernmehl unterstützend bei der Senkung des Cholesterinspiegels und ist förderlich bei der Behandlung von Verstopfung und Stuhlgangproblemen. Auch wurden unterstützend positive Ergebnisse bei der Entgiftung des Körpers sowie bei Übergewicht und Diabetes erzielt. Allerdings ersetzt auch Guarkernmehl bei obigen Erkrankungen nicht den Besuch bei ihrem Hausarzt.

    Sollten sie Fragen haben, wie sie ihren Körper fit halten, indem sie ihren Stoffwechsel stärken, sprechen Sie mich an. Ich helfe ihnen gern. Meine Kontaktdaten finden Sie im Impressum. Sabine Freier
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2018

Diese Seite empfehlen